Herzlich Willkommen

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten unserer Praxis geben und dabei Informationen und Hilfestellungen in Vorbereitung auf Ihren Praxisbesuch anbieten.

In der Nuklearmedizin werden radioaktive Substanzen zur Darstellung von Funktions- und Stoffwechselabläufen von Organen oder Organsystemen benutzt und mit hochmodernen technischen Apparaturen dargestellt. Die bildgebende Darstellung bezeichnet man als Szintigraphie.

Die organspezifischen Messsubstanzen werden per Injektion meist über den Blutkreislauf zu den jeweiligen zu untersuchenden Organen gebracht und dafür werden körpereigene Stoffwechselabläufe ausgenutzt. So können gesunde von kranken Funktionen unterschieden werden.

Die Strahlenexposition für die Untersuchungen ist gering bis sehr gering, nur Schwangere und Stillende dürfen nicht untersucht werden.

Da diese Untersuchungen der Strahlenschutzverordnung unterliegen, sind sie nur auf Überweisung eines Arztes möglich, eine Indikationsprüfung erfolgt dann nochmals durch den Nuklearmediziner.